Zeitgeschichtliches Archiv

Seitenanfang
Seite
Menü
Info

ZGA FAQ Deskriptoren K

Jede Deskription im ZGA beschreibt alle erkennenden Merkmale eines Artikels überhaupt. Deskriptoren geben Hinweise darauf, worum es in einem Artikel geht.

Kabarett

  • kulturell:
    Künstler kommentieren gesellschaftlich bedeutende Ereignisse oder Personen auf geistreiche, witzige Art
  • gesellschaftlich:
    die feste Spielstätte für oben genannte Auftritte


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Künstler schildern Konflikte mit der eigenen Umwelt auf komische Art (Comedy)
  2. gesellschaftlich:
    das Spielen oder die Schriftform einer gedichteten Handlung
 

Kabinett

  • politisch:
    Ministerrat, Gesamtheit der Minister eines Staates unter Leitung des Ministerpräsidenten oder Kanzlers


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Nebenzimmer, Kammer insbesondere für Sammlungen spezieller Kunstobjekte
  2. landwirtschaftlich:
    niedrigste Stufe der Qualitätsweine mit Prädikat
  3. veraltet:
    kleines verziertes Schränkchen mit vielen Fächern zur Aufbewahrung von Wertgegenständen
 

Kabinett der Freundschaft

  • gesellschaftlich (DDR):
    Ausstellungsraum, zur Darstellung der Verbundenheit zwischen DDR und UdSSR


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Ausstellungsraum, zur Darstellung geschichtlicher Entwicklung
 

Kader

  • gesellschaftlich Sport:
    ausgewählte Sportler
    (z.B.: Mannschaftskader, Olympia-Kader)


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    besonders ausgebildete Führungskräfte
 

Kampfgruppe

  • organisatorisch/militärisch (DDR):
    freiwillige, militärische Einheiten von Werktätigen in volkswirtschaftlichen Institutionen zur Standortverteidigung im Angriffsfall
 

Kampfreserve der Partei

  • organisatorisch/parteilich (DDR):
    die Jugendorganisation FDJ
 

Kampfprogramm

  • politisch:
    besonders mitreißender Plan


... beschreibt nicht:

  1. politisch:
    Plan, mit dem eine Partei eine Wahl gewinnen möchte
 

Kapital

  • wirtschaftlich:
    Gebäude, Grundbesitz, Ausrüstung und Geldwerte, die für ein Unternehmen vorhanden sind oder eingesetzt werden können


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    umgangssprachlich für Geld oder große Geldmengen
  2. wirtschaftlich:
    Fachbegriff für Geld oder Geldbeträge
 

Kapitalanlage

  • wirtschaftlich:
    Oberbegriff für verschiedene Möglichkeiten, Geldbeträge gewinnbringend einzusetzen
 

Kapitalbeteiligung

  • wirtschaftlich:
    jemand oder ein Unternehmen stellt seine eigenen verfügbaren Geldwerte jemand anderem oder einem anderen Unternehmen zur Verfügung


... beschreibt nicht:

  1. rechtlich:
    Unternehmen, die durch Verkauf von Unternehmensanteilen, Käufer an Gewinn und Verlust beteiligen
 

Kapitalertrag

  • wirtschaftlich:
    Oberbegriff für Gewinnanteile, die sich aus eingesetzter Geldsumme und Abzug aller Kosten ergeben, bei Verlusten auch "negativer Kapitalertrag"


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich:
    der Gewinnanteil aus einem angelegten Wertpapier oder nach einem Geschäftsabschluss
 

Kapitalexport

  • wirtschaftlich:
    der Vorgang, erwirtschaftete Geldwerte im Ausland gewinnbringend einzusetzen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    bewegen von Rechnungsbeträgen oder sonstigen Geldwerten in das Ausland
 

Kapitalgesellschaft

  • rechtlich:
    Vereinigung mehrerer Personen, die gemeinsam die Rechte und Pflichten eines Unternehmens tragen und verantworten
 

Kapitalimport

  • wirtschaftlich:
    der Vorgang, dass ausländische Geldwerte im eigenen Land gewinnbringend eingesetzt werden


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    bewegen von Rechnungsbeträgen oder sonstigen Geldwerten in das Land
 

Kapitalismus

  • wirtschaftlich:
    Gesellschaftsform, bei der Produktions- und Dienstleistungsunternehmen selbständig auf Angebot und Nachfrage reagieren und vorwiegend in Privatbesitzt sind
 

Kapitalmarkt

  • allgemein:
    Oberbegriff für den Handel mit Geldwerten in jeder Form und die Handelsplätze dafür


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Oberbegriff für den Handel mit Wertpapieren oder der Handelsplatz
  2. allgemein:
    Oberbegriff für alle Orte, an denen Geld angelegt oder verliehen werden kann
 

Kapitalpolitik

  • wirtschaftlich:
    beaufsichtigende und stabilisierende Maßnahmen des Finanzsystems durch festgelegte Banken
    (z.B.: Internationaler Währungsfonds = IWF, Europäische Zentralbank = EZB)


... beschreibt nicht:

  1. staatlich:
    Maßnahmen, die Einnahmen und Ausgaben eines Landes regeln
 

Kapitulation

  • rechtlich:
    einseitige Unterwerfungserklärung, mit Verzicht auf weiteren Widerstand


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    sich jemanden oder einer Situation unterordnen, ergeben
  2. militärisch:
    Beendigung oder zeitlich begrenzte Einstellung von Kampfhandlungen
  3. militärisch:
    bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 08.05.1945
 

Kapp-Lüttwitz-Putsch = Kapp-Putsch

  • politisch:
    März 1920, nach fünf Tagen gescheiterter Staatsstreich (von überwiegend Reichswehrangehörigen) gegen die Weimarer Republik
 

Karitative Einrichtung

  • gesellschaftlich:
    Begegnungs- und Beratungsstellen der Führsorge und Unterstützung Notleidender
 

Kartoffel

  • landwirtschaftlich:
    kultivierte Nutzpflanze und ihre unterirdisch wachsende, essbare Knolle
 

Kasernierte Volkspolizei = KVP

  • militärisch (DDR):
    militärischer Vorläufer der Nationalen Volksarmee (NVA)


... beschreibt nicht:

  1. staatlich (DDR):
    zentralistisch organisierte Polizei
 

Katastrophe

  • allgemein:
    plötzliches Unglücksereignis mit verheerender Wirkung und weitreichenden Folgen


... beschreibt nicht:

  1. literaturwissenschaftlich:
    entscheidende Wendung der Handlung in einer Tragödie
  2. mathematisch:
    sprunghafter, stark beschleunigter Vorgang in einem dynamischen System
 

Kasse der gegenseitigen Hilfe

  • organisatorisch (DDR):
    freiwilliger Solidarzusammenschluss von Mitgliedern einer FDGB-Betriebsorganisation
 

Kernkraftwerk

  • technisch:
    Gebäudekomplex, in dem mit der Spaltung von Atomkernen Strom oder Wärme erzeugt wird


... beschreibt nicht:

  1. technisch:
    Gebäudekomplex, in dem mit der Verbrennung von Rohstoffen Strom oder Wärme erzeugt wird
 

Kinder- und Jugendaustausch

  • gesellschaftlich:
    organisierter Besuch und Gegenbesuch von Kinder- und Jugendgruppen


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich (Bildung):
    Schüler besuchen ein anderes Land um dort zu lernen
 

Kinder- und Jugendspartakiade

  • sportlich (DDR):
    regelmäßige Sportwettkämpfe für Kinder und Jugendliche
 

Kinder- und Jugendsportschule = KJS

  • gesellschaftlich:
    Bildungseinrichtung, die den Sport besonders fördert


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Kreisjägerschaft
  2. allgemein:
    Kölner Journalistenschule
  3. allgemein:
    Katholische Jugend Sozialarbeit
 

Kindertheater

  • gesellschaftlich:
    Spielstätte, und das Bühnenspiel mit oder für Kinder bis 13 Jahren


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Spielstätte, und das Bühnenspiel mit oder für Jugendliche von 13 bis 25 Jahren, oder Darstellern ohne schauspielerischen Beruf
 

Kino

  • allgemein:
    Gebäude, in dem nur bewegte Bilder (Filme) vorgeführt werden


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Gebäude, in dem Personen ein Schauspiel aufführen und Filme vorgeführt werden können
 

Kirchenarbeit

  • gesellschaftlich:
    Oberbegriff für Aktivitäten einer religiösen Gemeinschaft entsprechend ihres Glaubens


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    eine religiöse Glaubensgemeinschaft ist in ihrer kleinen Ortschaft aktiv
 

Kirchliche Gemeindearbeit

  • gesellschaftlich:
    eine religiöse Glaubensgemeinschaft ist in ihrer kleinen Ortschaft aktiv


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Oberbegriff für Aktivitäten einer religiösen Glaubensgemeinschaft
 

Klassenauftrag

  • politisch:
    Hauptaufgabe einer sozialistischen Gesellschaft


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Aufgabenstellung an eine Schulklasse
 

Klassenbewußtsein

  • wissenschaftlich:
    das Wissen darüber, einer bestimmten sozialen Schicht anzugehören


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    sich für seine Schulklasse einsetzen
 

Klassengesellschaft

  • wissenschaftlich:
    Zusammenfassung der sozialen Schichten in einem Land


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Zusammenfassen von Klassen einer Bildungseinrichtung
 

Klassenherrschaft

  • wissenschaftlich:
    eine soziale Schicht führt die anderen sozialen Schichten eines Landes an


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Vorbild einer Klasse in Bildungseinrichtungen
 

Klassenkampf

  • wissenschaftlich:
    soziale Schichten ringen um die Macht


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Wettbewerb zwischen Klassen in Bildungseinrichtungen
 

Klassentheorie

  • wissenschaftlich:
    Modell über das Vorhandensein sozialer Schichten


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Lehrpläne in Bildungseinrichtungen
 

Kleinbetrieb

  • rechtlich:
    Produktions- oder Dienstleistungseinrichtung, die zwei der folgenden Merkmale nicht überschreiten:
    - 6Mio. € Gesamtwert
    - 12Mio. € Jahresumsatz
    - 50 Mitarbeiter
 

Kleinstadt

  • allgemein:
    eingegrenzte Siedlung mit 5000 bis 20000 Einwohnern


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Stadt, eingegrenzte Siedlung ab 2000 Einwohnern
 

Kleintheater

  • allgemein:
    kleinstädtische Spielstätte und Bühnenspiel, das vom Leben erzählt und meist lustig darstellt wird


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    regional bedeutende Spielstätten mit Aufführungen über das alltägliche Leben
  2. gesellschaftlich:
    Spielstätte, in der Künstler etwas oder jemand auf geistreiche, witzige Art kommentieren
  3. gesellschaftlich:
    Spielstätte und Bühnenspiel von Lohnabhängigen für Lohnabhängige
 

Klima

  • wissenschaftlich:
    die überwiegenden Bedingungen in den Luftschichten der Erde oder erdähnlicher Himmelskörper an einem bestimmten Ort und nach mindestens 30 Jahren Beobachtung


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    geteilte Gemütsbewegungen in Personengruppen bei der Ausübung einer Tätigkeit
  2. wissenschaftlich:
    die Bedingungen in den Luftschichten der Erde, an einem bestimmten Ort und Zeit
 

Klub der Jugend und Sportler

  • gesellschaftlich (DDR):
    bedeutende Jugendklubs der Jugendorganisation FDJ


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich (DDR):
    Auszeichnungsmedaille der Jugendorganisation FDJ
 

Koedukation

  • allgemein:
    gemeinsame Bildung von Mädchen und Jungen


... beschreibt nicht:

  1. länderspezifisch:
    gemeinsame Bildung von Menschen verschiedener Hautfarbe
  2. gesellschaftlich:
    Religionsgemeinschaften
 

Kohlekraftwerk

  • technisch:
    Gebäudekomplex, in dem mit der Verbrennung von Steinkohle Strom oder Wärme erzeugt wird


... beschreibt nicht:

  1. technisch:
    Gebäudekomplex, in dem mit der Verbrennung von Braunkohle Strom oder Wärme erzeugt wird
 

Koks

  • wirtschaftlich:
    Brennstoff, Kohleprodukt, durch trockene Destillation von Stein- und Braunkohle hergestellt


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Droge, Derivat, Kurzform für Kokain
 

Kollektiv

  • gesellschaftlich:
    Personengruppe mit besonderem Auftrag oder eines Bereiches, meist in der DDR


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Gruppe von Sportlern, Politikern
 

Kollektiv der sozialistischen Arbeit

  • behördlich (DDR):
    bis 1962, Brigade der sozialistischen Arbeit


... beschreibt nicht:

  1. behördlich (DDR):
    ab 1962, staatliche Auszeichnung in Form einer Medaille
 

Kollektive Sicherheit

  • rechtlich:
    vertragliches Versprechen zwischen Ländern, sich nicht gegenseitig anzugreifen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    eine besondere Schutzmaßnahme zwischen Personengruppen
 

Kollektivierung

  • wirtschaftlich:
    ein privater Betrieb wird Eigentum einer Gemeinschaft


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    den Vorgang Personengruppen zu bilden
  2. wirtschaftlich:
    private Nutzfläche wird Eigentum des Staates
  3. wirtschaftlich:
    private Betriebe werden Eigentum des Staates
 

Kolloquium

  • allgemein:
    Lern- und Lehrveranstaltung an Bildungseinrichtungen für Studenten und Wissenschaftler


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Lern- und Lehrveranstaltung für kleinere Gruppen
  2. allgemein:
    themenbezogener Meinungsaustausch von Fachleuten
 

Kombinat

  • wirtschaftlich (DDR):
    zentral gesteuerter, konzernartig strukturierter Wirtschaftsverbund mit ähnlichen Erzeugnissen, Fertigungsprozessen oder technologischen Abhängigkeiten
 

Komet

  • wissenschaftlich:
    natürlicher Himmelskörper der in Sonnennähe einen leuchtenden Schweif entwickelt


... beschreibt nicht:

  1. wissenschaftlich:
    namenlose natürliche Himmelskörper, die bei Eintritt in die Atmosphäre Leuchterscheinungen erzeugen
 

Komitee

  • allgemein:
    Personenkreis in einer Vereinigung mit meist unterschiedlichen, besonderen Aufgaben


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Gruppe Sachverständiger zu einem bestimmten Thema
 

Kommanditgesellschaft

  • rechtlich:
    Unternehmensführung im Handelsgewerbe, bestehend aus mindestens zwei Personen
 

Kommentar

  • allgemein:
    kritische Stellungnahme zu einem aktuellen Thema


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Abhandlung zu gesellschaftlichen Ereignissen aus der Sicht des Verfassers
  2. allgemein:
    nachträgliche Notiz in oder zu einem Textbeitrag als Erläuterungen oder kritische Anmerkungen
 

Kommission

  • allgemein:
    Sachverständige, die zu einem bestimmten Thema Informationen sammeln und Aussagen treffen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Personenkreis mit besonderen Aufgaben
  2. wirtschaftlich:
    Zwischenhändler für die Abwicklung eines Geschäftes (Kommissionsgeschäft)
 

Kommunale Einrichtung

  • technisch:
    Versorgungs- und Entsorgungsanlagen sowie Dienstleistungen, die öffentlich finanziert sind und der Gemeinschaft dienen


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Gebäude und Freiflächen, die öffentlich finanziert und gemeinschaftlich genutzt werden
  2. gesellschaftlich:
    zentrale Orte, die einen Bildungsauftrag erfüllen
 

Kommunale Wohnungsverwaltung = KWV

  • behördlich (DDR):
    Gesellschaft zur Verwaltung städtischer und Gemeindeimmobilien


... beschreibt nicht:

  1. flugverkehrssprachlich:
    IATA-Code des Flughafen in Kurwina (Salomonen)
  2. juristisch:
    Kanzlei für Wirtschafts- und Vermögensrecht
  3. landwirtschaftlich:
    KWV Weingut
  4. wirtschaftlich:
    Kabelwerke Villingen GmbH
 

Kommunalhaushalt

  • staatlich:
    laufende oder künftig geplante, finanzielle Einnahmen und Ausgaben einer Stadt


... beschreibt nicht:

  1. staatlich:
    finanzielle Einnahmen und Ausgaben einer kleinen Ortschaft
 

Kommunalverband

  • politisch:
    Mitglieder einer Partei aus mehreren Ortschaften schließen sich zusammen


... beschreibt nicht:

  1. staatlich:
    gemeinsam gewählte Volksvertretung, zuständig für mehrere Ortschaften
 

Kommune

  • gesellschaftlich:
    Wohngemeinschaft, die bürgerliche Vorstellungen über Eigentum und Moral ablehnen


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Personengruppen, die mit Gewalt gegen die Gesellschaftsordnung vorgehen
  2. staatlich:
    die "Gemeinde" als kleinstes Selbstverwaltungsgebilde in einem Land
 

Kommunikee

  • allgemein/behördlich:
    offizielle Mitteilung oder Bekanntgabe
    (z.B.: von Verhandlungsergebnissen)
 

Kommunistisches Manifest

  • wissenschaftlich:
    1848, die erste politische Handlungsgrundlage für Arbeiterparteien


... beschreibt nicht:

  1. politisch:
    Parteiprogramme von Arbeiterparteien
 

Komplex

  • allgemein:
    einheitliches Gefüge, Häuserblock, Gesamtheit


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    kompliziert, problematisch, unübersichtlich, verflochten
 

Komplexbrigade

  • wirtschaftlich (DDR):
    Arbeitsgruppe aus Vertretern verschiedener Berufe


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich:
    Abteilung eines Betriebes, bestehend aus mehreren Teilbereichen
 

Komplexprogramm

  • wirtschaftlich:
    gemeinsamer Wirtschaftsplan sozialistischer Länder


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    vielschichtig, verflochtener Plan
 

Kondolenz

  • allgemein:
    alle Formen der mitmenschlichen Anteilnahme gegenüber den Angehörigen eines Verstorbenen
 

Konferenz

  • gesellschaftlich:
    themenbezogen, einberufene Zusammenkunft von Experten, Sachkundigen mit richtungsweisendem Ergebnis


... beschreibt nicht:

  1. technisch:
    vernetzte Übertragung von Bild und/oder Ton in Echtzeit
  2. gesellschaftlich:
    ein- oder mehrtägiger, themenbezogener Meinungs- und Informationsaustausch
 

Konfliktkommission

  • rechtlich (DDR):
    Personengruppe, die arbeitsrechtliche Streitigkeiten außergerichtlich klärt


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    vermittelnde Personengruppe im Arbeitskampf oder bei strittigen Gesetzesvorlagen
  2. rechtlich (DDR):
    Personengruppe, die privatrechtliche Streitigkeiten außergerichtlich klärt
 

Kongreß

  • gesellschaftlich:
    mehrtägiger, themenbezogener Meinungs-und Informationsaustausch in bestimmten Zeitabständen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    themenbezogener Meinungsaustausch von Fachleuten
  2. gesellschaftlich:
    ergebnisorientierte, einberufene Zusammenkunft von Sachkundigen
  3. gesellschaftlich:
    eintägiger Meinungsaustausch von Fachleuten
 

Konkurrenz

  • allgemein:
    das Streben, sich Vorteile gegenüber Mitbewerbern zu erarbeiten, oder die Mitbewerber selbst


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Akteure, die sich feindselig gegenüber stehen oder um das beste Ergebnis wetteifern
  2. gesellschaftlich:
    Akteure, die um Titel und Anerkennung ringen
  3. wissenschaftlich:
    sich gegenseitig beeinträchtigende Organismen im gleichem Lebensraum
  4. rechtlich:
    Verhältnis, in dem mehrere Vergehen eines Täters zueinander stehen
 

Konkurs

  • rechtlich:
    Privatperson oder Unternehmen ist Zahlungsunfähig ohne die Möglichkeit der Restschuldbefreiung


... beschreibt nicht:

  1. rechtlich:
    Zahlungsunfähig, mit Restschuldbefreiung
  2. rechtlich:
    Gerichtsverfahren nach Ausbleiben der Zahlungsverpflichtung
  3. wirtschaftlich:
    herbeigeführte Zahlungsunfähigkeit
 

Konsum

  • wirtschaftlich:
    das Nutzen von Dienstleistungen oder Waren als Endverbraucher


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich:
    Berechnungsgröße mit bestimmten Merkmalen
  2. allgemein (DDR):
    Verkaufseinrichtung
 

Konsument

  • wirtschaftlich:
    der Nutzer von Dienstleistungen oder Waren als Endverbraucher


... beschreibt nicht:

  1. wissenschaftlich:
    nichtmenschliche Lebewesen, die Nahrung verbrauchen
  2. allgemein:
    österreichisches Verbrauchermagazin
 

Konsumgenossenschaft

  • wirtschaftlich (DDR):
    staatliche Versorgungs- und Verkaufseinrichtungen mit möglicher Kundenmitgliedschaft, Vergabe von Rabattmarken beim Kauf und jährlicher Rückerstattung


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich BRD:
    Vereinigung von Unternehmen zur Verbesserung der Versorgungslage
  2. wirtschaftlich (DDR):
    Verkaufseinrichtungen mit Angebot für Kleinhandwerk und Gartenbau oder den Privatbereich
 

Kontaktbereichsbeamter = KOB

  • behördlich:
    Beamter des besonderen Bezirksdienstes, meist uniformierter Schutzpolizist, der im Tagesstreifendienst langfristig ein bestimmtes (geographisches) Gebiet betreut
 

Kontinuität

  • allgemein:
    etwas ist unvergänglich, unveränderlich, andauernd oder wird von einer Regelmäßigkeit bestimmt


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich:
    regelmäßig, vorhandene und überwachte Anzahl von Einzeleinheiten
 

Kontrollposten

  • behördlich:
    Ort, an dem Kontrollen durchgeführt werden; Kontrollpunkt, Wachposten


... beschreibt nicht:

  1. behördlich:
    Kontrollen durchführende Person; Kontrolleur, Inspektor, Prüfer
 

Konzept

  • allgemein:
    genaue Beschreibung abzuarbeitender Schritte, um ein meist größeres Vorhaben zu erreichen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    das Vorhaben, ein bestimmtes Ziel zu erreichen
 

Konzeption

  • allgemein:
    Dokument, in dem alle abzuarbeitenden Schritte für ein meist größeres Vorhaben zusammengefasst sind


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    das dokumentierte Vorhaben, ein bestimmtes Ziel zu erreichen
 

Konvention

  • rechtlich:
    Vereinbarung, Übereinkunft, Vertrag insbesondere im Völkerrecht


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    als Norm traditionell anerkannte, gesellschaftliche Verhaltensregel
  2. sportlich:
    Regel beim Fechten mit Florett oder Säbel
 

Konventionelle Waffen

  • militärisch:
    alle herkömmlichen Kampfmittel ohne atomar, biologisch oder chemisch bedingte / verstärkte Wirkung
 

Konzern

  • wirtschaftlich:
    Zusammenschluss gleichartiger, rechtlich selbstständig bleibender Unternehmen zu einer wirtschaftlichen Einheit mit gemeinsamer Leitung und Verwaltung


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich:
    Zusammenschluss von selbstständigen Unternehmen zu einer wirtschaftlichen und rechtlichen Einheit (Fusion)
 

Kooperationsgemeinschaft = KOG

  • wirtschaftlich (DDR):
    Zusammenarbeit meist landwirtschaftlicher Betriebe


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich:
    ärztliche Praxisgemeinschaft o.Ä.
 

Kooperationsverband = KOV

  • wirtschaftlich (DDR):
    Zusammenarbeit von Betrieben der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich (DDR):
    Zusammenarbeit meist landwirtschaftlicher Betriebe
 

Kooperative Abteilung

  • wirtschaftlich (DDR):
    Zusammenfassung feldwirtschaftlicher Betriebe


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich (DDR):
    Zusammenarbeit meist landwirtschaftlicher Betriebe
 

Kooperative Abteilung Pflanzenproduktion = KAP

  • wirtschaftlich (DDR):
    Zusammenfassung feldwirtschaftlicher Betriebe


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich (DDR):
    Zusammenarbeit meist landwirtschaftlicher Betriebe
 

Kooperative Einrichtung = KOE

  • wirtschaftlich (DDR):
    Betriebe mit eigenverantwortlichem Wirtschaftsplan in der Landwirtschaft


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich (DDR):
    Zusammenarbeit landwirtschaftlicher Betriebe
 

Köpenicker Blutwoche

  • politisch:
    21.06. - 26.06. 1933, Verhaftungs-, Folter- und Mordaktion der SA (Sturmabteilung) im Berliner Stadtteil Köpenick gegen ca 500 Gegner des Nationalsozialismus
 

Kosten

  • wirtschaftlich:
    die Summe der finanziellen Teilausgaben, bestehend aus Waren und Leistungen, die für die Umsetzung eines bestimmten Vorhabens nötig sind


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich:
    zusammengefasste Teilausgaben in einem Zahlungsnachweis
  2. wirtschaftlich:
    das Geld, das für eine Ware beim Kauf zu bezahlen ist
 

Kostenanalyse

  • allgemein:
    Überprüfung von finanziellen Teilausgaben zu einem bestimmten Vorhaben


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich:
    Überprüfung von finanziellen Teilausgaben nach Verwendung und zu erwartendem Ergebnis
  2. wirtschaftlich:
    vorbereitende Gliederung von Material, Leistungen und Finanzen zu einem Vorhaben
 

Kosten-Nutzen-Analyse

  • wirtschaftlich:
    Überprüfung von finanziellen Teilausgaben nach Verwendung und zu erwartendem Ergebnis


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Überprüfung von finanziellen Teilausgaben zu einem bestimmten Vorhaben
 

Kostenplanung

  • wirtschaftlich:
    finanzielle Teilausgaben werden nach erforderlichen Material oder Leistungen gelistet und in ihrer Höhe festgelegt


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Überprüfung von finanziellen Teilausgaben zu einem bestimmten Vorhaben
 

Kostenrechnung

  • wirtschaftlich:
    Zusammenfassung von finanziellen Teilausgaben für ein Vorhaben in einem Zahlungsnachweis
 

Kostensenkung

  • wirtschaftlich:
    finanzielle Teilausgaben für ein Vorhaben sollen verringert werden
 

Kraftwerk

  • technisch:
    Anlagen und Bauwerke, mit denen Strom aus Sonnenenergie, Wasserkraft oder Windkraft gewonnen wird


... beschreibt nicht:

  1. technisch:
    Gebäudekomplexe, in denen mit Kernspaltung oder der Verbrennung von Rohstoffen Strom oder Wärme erzeugt wird
  2. technisch:
    Anlagen für die Stromerzeugung, die Energiereserven anlegen können
 

Krankenhaus

  • allgemein:
    Gebäude, in dem Patienten bis zur Gesundung versorgt, untergebracht und verpflegt werden


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Gebäude für die medizinische Versorgung ohne Übernachtung
 

Kredit

  • wirtschaftlich:
    zeitlich begrenzte Überlassung eines Geldbetrages gegen vertraglich festgelegte Rückzahlung


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich:
    ein Geldinstitut gewährt einem Schuldner, seine Restschuld verändert zu begleichen
  2. wirtschaftlich:
    Überlassung eines Geldbetrages an Unternehmen oder Staaten auf Zeit
  3. wirtschaftlich:
    Wertpapier mit Terminanweisung zur Geldauszahlung
 

Krefelder Appell

  • politisch:
    Aufforderung der westdeutschen Friedensbewegung an die Bundesregierung zur einseitigen Abrüstung und zum Verzicht auf Stationierung amerikanischer Atomraketen in Europa
 

Kreisbetrieb

  • wirtschaftlich (DDR):
    Stammbetrieb von räumlich, voneinander getrennten Betriebsteilen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    ringförmiges Durchlaufen von Stationen in Produktion, Sport o.Ä.
  2. wirtschaftlich (DDR):
    im Landkreis stationierter Instandhaltungsbetrieb für Technik der Pflanzenproduktion
 

Kreisbetrieb für Landtechnik = KFL

  • wirtschaftlich (DDR):
    im Landkreis stationierter Instandhaltungsbetrieb für Technik der Pflanzenproduktion


... beschreibt nicht:

  1. wirtschaftlich (DDR):
    Stammbetrieb von räumlich, voneinander getrennten Betriebsteilen (Kreisbetrieb)
 

Kreisdelegiertenkonferenz

  • gesellschaftlich (DDR):
    Versammlung von Vertretern der Gewerkschaft, der Jugendorganisation oder der Partei eines Landkreises


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Versammlung von Vertretern aus Vereinen eines Landkreises
  2. gesellschaftlich (DDR):
    Versammlung von Vertretern aus den Organisationen eines Landbezirkes
 

Kreiskulturhaus

  • gesellschaftlich (DDR):
    Gebäude für kulturelle Veranstaltungen in der Hauptstadt eines Landkreises


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich (DDR):
    Gebäude für kulturelle Veranstaltungen in Niederlassungen ab 2000 Einwohnern
 

Kreisleitung

  • gesellschaftlich (DDR):
    höchste Anleitungsebene einer Organisation, Partei in einem Landkreis


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich (DDR):
    höchste Anleitungsebene von Organisationen in einem Landbezirk
  2. technisch:
    für den Transport angelegte, ringförmige Gebilde
 

Kreisparteiorganisation

  • politisch:
    Zusammenfassung aller Gruppen einer Partei in einem Landkreis


... beschreibt nicht:

  1. politisch:
    Zusammenfassung aller Gruppen einer Partei in einem Landbezirk
 

Kriegskosten

  • wirtschaftlich:
    die Summe aller finanziellen Teilausgaben, die vor, während und nach einem militärischen Feldzug entstehen
 

Kriegsdienstverweigerung = KDV

  • rechtlich (BRD):
    im Grundgesetz Artikel 4 Abs. 3 festgeschriebenes Recht, den Dienst an der Waffe abzulehnen


... beschreibt nicht:

  1. militärisch:
    unerlaubtes Fernbleiben von seinen militärischen Verpflichtungen
  2. rechtlich:
    Deutschland bis 1945 und DDR ab 1962 bis zum Beitritt zur BRD
 

Kriegsende

  • rechtlich:
    das Ende militärischer Kampfhandlungen mit Friedensvertrag


... beschreibt nicht:

  1. historisch:
    1945, Einstellen der Kampfhandlungen in Europa
  2. militärisch:
    Beendigung oder zeitlich begrenzte Einstellung von Kampfhandlungen
  3. rechtlich:
    einseitige Unterwerfungserklärung
 

Kriterium

  • allgemein:
    entscheidendes Merkmal zur Beurteilung


... beschreibt nicht:

  1. sportlich:
    Wettbewerb mit meist vielen Teilnehmern zur reinen Siegerermittlung
  2. sportlich:
    Straßenradsport-Wettbewerb auf einem mehrmals zu befahrenden, meist innerstädtischen Rundkurs unter 10 km
 

Kronzeuge

  • juristisch:
    zur Abwendung / Aufklärung einer schweren Straftat als Hauptbelastungszeuge für die Staatsanwaltschaft aussagender Verdächtiger / Täter
 

Kronzeugenregelung

  • juristisch:
    Möglichkeit der Strafmilderung für einen Täter bei freiwilliger, vor Eröffnung der Hauptverhandlung gemachten Aussage als Hauptbelastungszeuge der Staatsanwaltschaft zur Aufklärung einer schweren Straftat
 

Kühleinrichtung

  • technisch:
    Anlage, die einem Stoff Wärme entzieht
 

Kühlung

  • technisch:
    die Tätigkeit, einem Stoff Wärme zu entziehen
 

Kultur

  • wissenschaftlich:
    Oberbegriff für alle, vom Menschen gemachten und gestaltend hervorgebrachten Werke, und die entwickelten Arbeits- und Lebensformen, Denk- und Handlungsweisen, sowie Wertvorstellungen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Wortzusammensetzungen, die einen Teilbereich der menschlichen Kultur näher beschreiben
  2. wissenschaftlich:
    alle Entwicklungen in der Natur, auf die der Mensch keinen Einfluss hat, oder ausübt
  3. wissenschaftlich:
    gezielt angelegte Gruppe von gleichartigen Pflanzen oder Kleinstlebewesen
 

Kultur- und Bildungsplan

  • betrieblich/kulturell (DDR):
    Jahresplan von Betriebs- und Gewerkschaftsleitung zur Organisation von Kultur- und Bildungsmaßnahmen mit betrieblichen Mitteln
 

Kultur- und Sozialfonds

  • gesellschaftlich (DDR):
    Geldreserve für die Verbesserung der Lebensqualität in Betrieben, Institutionen
 

Kulturbarbarei

  • gesellschaftlich:
    grundlose, bewusste Erniedrigung, Zerstörung kultureller Errungenschaften


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Zerstörung oder Wertminderung kultureller Errungenschaften durch unvorhersehbare Ereignisse
 

Kulturelle Einrichtung

  • gesellschaftlich:
    Oberbegriff aller Begegnungsstätten, an dem der Mensch sich unabhängig und frei weiterentwickeln, oder seinen Interessen nachgehen kann
 

Kulturerbe

  • gesellschaftlich:
    bedeutende Werte, die von einem Volk geschaffen wurden


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Oberbegriff für alle bedeutenden Werte, oder bedeutende Werte, die von der Menschheit geschaffen wurden
 

Kulturgut

  • gesellschaftlich:
    Oberbegriff für alle bedeutenden Werte, die vom Menschen erschaffen wurden


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    bedeutende Werte, die von einem Volk oder der Menschheit geschaffen wurden
 

Kulturhaus

  • gesellschaftlich (DDR):
    Gebäude für kulturelle Veranstaltungen in Niederlassungen ab 2000 Einwohnern


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich (DDR):
    Gebäude für kulturelle Veranstaltungen in der Hauptstadt eines Landkreises
 

Kulturobmann

  • gesellschaftlich:
    Verantwortlicher für das kulturelle Leben einer Gewerkschaftsgruppe


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Mitarbeiter einer kulturellen Einrichtung
 

Kulturpreis

  • gesellschaftlich:
    Oberbegriff für öffentliche Wertschätzungen geistiger, künstlerische und wissenschaftlicher Leistung in der Gesellschaft


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Wertschätzung des öffentlichen Ansehens einer Person, künstlerisch wertvolle Filme, besonderer Werke
    (z.B.: der Literatur, Malerei, Musik)
 

Kultursoziologie

  • wissenschaftlich:
    Erforschen der geistigen, künstlerischen und wissenschaftlichen Leistungen eines Landes


... beschreibt nicht:

  1. wissenschaftlich:
    ein Modell aus dem Wissen über geistige, künstlerische und wissenschaftliche Arbeit
 

Kulturtheorie

  • wissenschaftlich:
    ein Modell aus dem Wissen über geistige, künstlerische und wissenschaftliche Arbeit


... beschreibt nicht:

  1. wissenschaftlich:
    Erforschen der geistigen, künstlerischen und wissenschaftlichen Leistungen eines Landes
 

Kündigung

  • rechtlich:
    einer Rechtsverbindlichkeit in Zukunft nicht mehr nachkommen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    beenden einer Freundschaft, Beziehung o.Ä.
  2. rechtlich:
    eine Rechtsverbindlichkeit gütlich beenden oder richterlich für ungültig erklären
 

Kunst

  • gesellschaftlich:
    das schöpferische Gestalten und Schaffen von Werken bspw. in der Dichtkunst, Malerei, Musik oder Schauspielerei


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Gestalten von Gebrauchsgegenständen o.Ä.
 

Künstler

  • allgemein:
    jemand der Werke, bspw. der Dichtkunst, Malerei, Musik, oder Schauspielerei, schöpferisch gestaltet oder erschafft


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    in einem Bereich besonders fähiger Mensch
 

Kunstpreis

  • gesellschaftlich:
    öffentliche Wertschätzungen besonderer Werke bspw. der Literatur, Malerei, Musik o.Ä.


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Oberbegriff für öffentliche Wertschätzungen geistiger, künstlerische und wissenschaftlicher Leistung
 

Kunstsammlung

  • allgemein:
    das Zusammentragen von schöpferisch gestalteten Werken oder das Ergebnis davon
 

Kunststoff

  • technisch:
    Oberbegriff aller nicht natürlichen Rohmaterialien, die aus vom Menschen geschaffenen chemischen Verbindungen bestehen


... beschreibt nicht:

  1. technisch:
    Materialien die aus natürlichen Rohstoffen gewonnen werden
 

Kunstwerk

  • allgemein:
    das Ergebnis einer bewussten, schöpferischen Gestaltung von Werken
    (z.B.: Dichtkunst, Malerei, Musik, oder Schauspielerei)


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    die Gesamtheit von Aussehens und Gebrauchsfähigkeit eines Produktes
 

Kurzstreckenrakete

  • militärisch:
    Flugkörper mit Sprengkopf, eigenem Antrieb und einer Reichweite bis 800km


... beschreibt nicht:

  1. militärisch:
    Flugkörper mit Sprengkopf und einer Reichweite über 800km
 
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
Info
Seitenanfang
Seite
Menü
Info

Impressum

Unsere Webseite wird vertreten durch:

Achim Arzt / Lidos Berlin
Identifikationsnummer: 57001832463

Rüdigerstrasse 26
10365 Berlin

 
E-Mail: mlz @ j-ws.de

Nutzungsbedingungen

Unsere Webseite ist keine Publikation einer offiziellen Stelle; sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, oder auf richtige Darstellungsweise.

Die Bereitstellung kostenfreier Angebote ist eine rein freiwillige Leistung von uns; es besteht kein Rechtsanspruch auf Beibehaltung eines Angebotes.

Datenschutz

Sie können unsere Webseiten grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind.

Wir erfahren nur den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, und die Webseiten, die Sie bei uns besuchen. Sie bleiben  hierbei anonym.