01.01.

  • Die DDR wird für zwei Jahre Mitglied des UNO-Sicherheitsrates. Bundesbürger und Bürger aus Berlin (West) brauchen bei Transitfahrten durch die DDR keine Straßenbenutzungsgebühren mehr zu entrichten. Die Bundesregierung zahlt pro Jahr eine Jahrespauschale von 50 Millionen DM.

13.01.

  • In Karlsruhe gründen rund 1.000 Delegierte die Bundespartei "Die Grünen".

30.01.

  • Bundeskanzler Helmut Schmidt sagt wegen der Intervention der UdSSR in Afghanistan ein Treffen mit Erich Honecker ab.

07.03.

  • Der Parteitag der maoistischen KPD in der BRD (7. bis 9. März) beschließt die Selbstauflösung der Partei.

07.03.

  • Zwischen der Europäischen Gemeinschaft (EG) und dem Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) wird ein Kooperationsabkommen unterzeichnet.

18.03.

  • Beschluss des Politbüros der SED über die Aufgaben der Universitäten in der "entwickelten sozialistischen Gesellschaft" der DDR.

21.03.

  • Auf einem Bundesparteitag in Saarbrücken (21. bis 23. März) verabschieden "Die Grünen" ihr Bundesprogramm.

30.04.

  • Weitere Rahmenvereinbarung zwischen der BRD und der DDR über den Ausbau der Verkehrswege.

04.05.

  • Der jugoslawische Präsident Josip Broz Tito stirbt.

21.05.

  • Erich Honecker plädiert für die Fortsetzung des Dialogs zwischen Ost und West.

22.06.

  • In Venedig findet der 5. Weltwirtschaftsgipfel statt (22./23. Juni).

03.07.

  • Seit 1964 sind 13.000 politische Häftlinge durch "besondere Bemühungen" der Bundesregierung vorzeitig aus der Haft entlassen worden und ebenso wie 30.000 Bürger im Rahmen der Familienzusammenführung in die BRD ausgereist.

19.07.

  • Die BRD nimmt wegen des Interventionskrieges in Afghanistan an den Olympischen Sommerspielen in Moskau nicht teil. Die USA und andere westliche Länder treten gleichfalls nicht an.

05.10.

  • Bundestagswahlen.

09.10.

  • Die DDR erhöht den "Zwangsumtausch" für Besucher aus der BRD auf 25 DM/Tag.

04.11.

  • Der ehemalige Hollywood-Schauspieler Ronald Reagan siegt bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen gegen Jimmy Carter.

05.11.

  • Helmut Schmidt wird wieder zum Bundeskanzler einer sozialliberalen Koalition gewählt.

15.11.

  • Papst Johannes Paul ll. besucht die BRD (15. bis 19. November).

08.12.

  • John Lennon, ehemaliges Bandmitglied der "Beatles", wird in New York von einem geistesgestörten Mann auf offener Straße erschossen.