Juniors WorkstationLidos BerlinComputer PassDies und Das
Nutzungsbedingungen    Datenschutz    Impressum       Kontakt        Registrieren       <== zurück zur Startseite    
 
  Computer-Grundkenntnisse
 
  Grundlagen: Begriffe
  Grundlagen: Hardware
  Grundlagen: Betriebssystem
  Grundlagen: Tipps/Tricks
  Antworten Sie auf Fragen
  Ordnen Sie richtig zu
 


  Grundlagen: Betriebssystem
 
  Betriebssystem: Begriffe
  Betriebssystem: Windows 7
  Betriebssystem: Tipps/Tricks
  Antworten Sie auf Fragen
  Ordnen Sie richtig zu
  Wo müssen Sie klicken
 


  Grundlagen: Internet/E-Mail
 
  Internet: Begriffe
  Internet: Internet
  Internet: E-Mail
  Antworten Sie auf Fragen
  Ordnen Sie richtig zu
  Wo müssen Sie klicken
 


  Grundlagen: Office im Alltag
 
  Office: Textverarbeitung
  Office: Tabellenkalkulation
  Office: Präsentation
  Antworten Sie auf Fragen
  Ordnen Sie richtig zu
  Wo müssen Sie klicken
 


 
Lern- und Lehrbereich: BBB-Computer-Pass
 
   BBB Computer Pass - Sufe 2zum Anfang eine Seite zurück  eine Seite vor zum Ende     
   Bereich Kennung Zuordnung Klick Titel 
2202  Comp-Pass Betriebssystem Workshop42149  Die Geschichte von Windows Workshop - Die Geschichte von Windows
2523  Comp-Pass Betriebssystem Workshop26061  Wo ist die Schnellstartleiste? Workshop - Wo ist die Schnellstartleiste?
2524  Comp-Pass Betriebssystem Workshop21729  Wie hefte ich eine Anwendung an der Taskleiste an? Workshop - Wie hefte ich eine Anwendung an der Taskleiste an?
2525  Comp-Pass Betriebssystem Workshop20084  Was ist der Info-Bereich von Windows 7? Workshop - Was ist der Info-Bereich von Windows 7?
2526  Comp-Pass Betriebssystem Workshop20005  Wie passe ich die Taskleiste an? Workshop - Wie passe ich die Taskleiste an?
2527  Comp-Pass Betriebssystem Workshop17442  Was muss ich über die Taskleiste wissen? Workshop - Was muss ich über die Taskleiste wissen?
2528  Comp-Pass Betriebssystem Workshop17444  Wie kann ich Programme, Ordner und Dateien finden? Workshop - Wie kann ich Programme, Ordner und Dateien finden?
2529  Comp-Pass Betriebssystem Workshop17442  Wie kann ich Programme im Startmenü anheften? Workshop - Wie kann ich Programme im Startmenü anheften?
2530  Comp-Pass Betriebssystem Workshop19676  Was sind Sprunglisten? Workshop - Was sind Sprunglisten?
2531  Comp-Pass Betriebssystem Workshop17443  Was ist Aero-Snap? Workshop - Was ist Aero-Snap?

24 registrierte Beiträge gefunden; davon werden aktuell 10 angezeigt. 

 
   Die Geschichte von Windows
Windows 8 ist das neue Betriebssystem von Microsoft, welches vieles anders macht und dadurch mitunter stark polarisiert.
 
Doch um die Entwicklung zu verstehen muss man einen kleinen Blick in die Vergangenheit werfen. Windows 8 kann auf eine stolze Reihe von Vorfahren zurückblicken, die bis ins Jahr 1985 zurückreicht. Damals erschien mit Windows 1.0 eine grafische Benutzeroberfläche für MS-DOS, welche erstmals die namensgebenden Fenster einführte. Das spiegelt sich auch im Logo wieder, welches damals in Gebrauch war. Ebenso wie das zwei Jahre später erscheinende Windows 2, welches bereits eine weit komplexere Oberfläche hatte und erste Versionen von Word und Excel unterstützte, war ihm jedoch kein kommerzieller Erfolg beschieden.
 
Dies änderte sich erst mit Windows 3.1, das 1992 erschien. Neben der Logoänderung zu der heute noch vertrauten Fahne wurden erste Schritte in die Eigenständigkeit als Betriebssystem unternommen, etwa durch das Win32s-Subsystem, welches bereits auf 32 Bit anstatt der bisher gewohnten 16 arbeiten konnte. Spätere Versionen von Windows 3 nutzen auch Netzwerkfunktionen und unterstützten das Internetprotokoll.
 
Windows 95 von - man mag es nicht glauben - 1995 basierte zwar noch auf MS-DOS, war jedoch dennoch eine Revolution. Es unterstützte 32Bit, USB und konnte mit FAT32 arbeiten, um Festplatten bis 2 Gigabyte zu adressieren. Windows 98 bringt als System wenige Neuerungen, allerdings wurde der Internet Explorer sowie einige Multimedia-Erweiterungen hinzugefügt. Ähnlich ist auch Windows Me kein wirklicher Fortschritt.
 
Parallel entwickelte sich seit Windows 3.1 auch die NT-Reihe, welche für New Technology steht. Diese verfügte über einen eigenen Kernel und benötigte kein MS-DOS, für Private war dieses jedoch kaum interessant. Erst mit Windows XP wurde diese Reihe für den Privatanwender interessant, vorhergehende Versionen waren für den Einsatz in Unternehmen optimiert.
 
Mit XP wurde auch das Logo überarbeitet, die Fahne wurde um die Jahrtausendwende nach 10 Jahren abgelöst durch eine dynamischere Form, welche sich die Farbvielfalt der besseren Systeme zu Nutze machte. Das gleiche gilt natürlich auch für die Benutzeroberfläche. Vor allem inhaltlich hat sich bei Windows XP jedoch viel getan, die Benutzerführung wurde überarbeitet und dank der New Technology wurde die Stabilität deutlich verbessert.
 
Windows Vista war ein Sorgenkind. Nicht nur, dass sich der Erscheinungstermin immer weiter nach hinten verschoben hatte und es erst 5 Jahre nach Windows XP erschien, es war auch nur ein Zwischenschritt von XP zu Windows 7, der zur Überbrückung der Wartezeit diente. Dementsprechend sind bereits einige Funktionen von Windows 7 enthalten, beispielsweise die Aero-Oberfläche, andere jedoch nicht, so dass es häufig als unfertig empfunden wird.
 
Erst mit Windows 7 wurde 2009 Aero vervollständigt mit Aero-Snap, der schnellen Anordnung von Fenstern an den Bildschirmrändern oder Aero-Peak zur Anzeige einer Fensterminiatur via Taskleiste, welche ebenfalls überarbeitet wurde. Neuerungen gab es vor allem im Sicherheitscenter sowie dem Wartungscenter, welche im Vergleich zu Vista mehr Funktionen für den User bieten.
 
Womit wir bei Windows 8 angelangt sind, dem aktuellen Betriebssystem. Wieder wurde nach etwa 10 Jahren das Logo komplett überarbeitet, was in der Geschichte stets für einen Umschwung stand - Zunächst für die Unterstützung von 32 Bit bei Windows 3, später für den eigenen NT-Kern bei XP. Bei Windows 8 ist die Neuerung der Schritt weg vom einzelnen PC-System hin zu einer Cloud-Lösung, welche neben Desktopcomputern und Tablets indirekt auch Windows Phone und die Spielekonsole X-Box mit einschließt.
 
Der Alte Hase unter den PC-Anwendern wird zunächst nichts mit der neuen Metro-Oberfläche anzufangen wissen, und die Veränderungen bringen erst einmal Verwirrung, etwa wenn man nach einer Schaltfläche zum Schließen eines Apps sucht. Glücklicherweise hat die primär für Touchscreens optimierte Metro-Oberfläche den altbekannten Desktop nicht verdrängt, sondern ihn lediglich untergeordnet, so dass in vielen Belangen keine Umschulung erforderlich ist.
©2012 Lidos Berlin - alle Rechte vorbehalten.